Schrift
Home >> Angebote >> Veranstaltungen 2018 >> September und Oktober

Hopfenzupfen - Sonderführung: Durch die Dachstühle des Museums

Datum: 16.09.2018

Es ist kein Wunder, dass ein Land wie Bayern, wo das Bier zu den Grundnahrungsmitteln gehört, über das größte Hopfenanbaugebiet der Welt verfügt. Heute konzentriert sich der Hopfenanbau auf die Hallertau, die sich über Niederbayern und Oberbayern erstreckt, sowie das Hersbrucker und Spalter Land in Mittelfranken. Doch auch in der Oberpfalz hat es früher überall Hopfenanbau gegeben. Viele Flur- und Straßennamen belegen dies. Seit einigen Jahren haben die Landwirte, die die Kulturlandschaft des Oberpfälzer Freilandmuseums betreuen, einen Hopfengarten angelegt, der nun in voller Blüte steht.

Rund um das Thema Bier und Hopfen zeigt der Privatbrauer Jürgen Schnellinger zusammen mit den Museumsfrauen in gewohnt humorvoller Weise das Hopfenzupfen und gibt Informationen über das Bierbrauen weiter. Wer Lust hat kann, auch frisch Gebrautes probieren.

 

Sonderführung: Durch die Dachstühle des Museums

Um 14:00 Uhr Uhr führt Konrad Uschold, der ehemalige Bauhofleiter des Oberpfälzer Freilandmuseums, durch die Dachstühle des Museums, und gibt einen kleinen Einblick in die Architektur der Bauernhäuser. Er stellt beispielsweise regionale Eigenheiten aus der Oberpfalz vor wie das Sparrendach oder das Pfettendach und deren technische Auswirkungen auf den Bau des Hauses. Außer dem Museumseintritt fallen für diese Führung keine Kosten an.