Schrift
Home >> Angebote >> Veranstaltungen 2017 >> März und April

Wir haben wieder geöffnet!

Datum: 18.03.2017

Im Ausstellungsgebäude, gleich am Museumseingang, ist die Ausstellung „Gutes Wetter – Schlechtes Wetter“ zu sehen, die von der ARGE Süddeutscher Freilichtmuseen entwickelt  worden ist. In der Ausstellung wird vermittelt, dass die Menschen früher viel mehr vom Wetter abhängig waren als heute. Unsere Kleidung schützt uns besser, unsere Wohnungen sind voll klimatisiert und wenn ein Hagel die Ernte vernichtet, dann müssen Familien nicht mehr den Hungertod sterben.

Die Ausstellung passt gut zum Jahresmotto „Von der Not zum Überfluss – Landwirtschaft früher und heute“, dass das Programm in diesem Jahr durch viele Veranstaltungen belebt.

Dafür konnten viele Partner in der ganzen Oberpfalz gefunden werden, die die heutige Situation der Landwirtschaft in der Oberpfalz vermitteln. An erster Stelle sind da die Landwirtschaftsämter, viele Erzeugergemeinschaften und Landwirte. Neun Veranstaltungen werden das Thema Landwirtschaft früher und heute unter unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Vom Milchtag im Mai, über die Getreideernte im Juli, bis zur Waldwirtschaft im November. Das Museum wird vermitteln, was sich in den letzten 200 Jahren verändert hat. Es ist das einzige Freilichtmuseum, das eine Kulturlandschaft aus dieser Zeit nachgebildet hat und die seit über 30 Jahren wissenschaftlich untersucht und betreut wird. Für die Oberpfalz ist die Regionalvermarktung sehr wichtig, denn hier existieren viele Nebenerwerbsbetriebe, die nur durch qualitätvolle und besondere Produkte existieren können. Solche Produkte werden das ganze Jahr über immer wieder bei den Veranstaltungen angeboten. Auch für die Kinder sind von allen Beteiligten viele Angebote entwickelt worden. Gerade für diese Generation ist es wichtig die Zusammenhänge zwischen unserer Umwelt und unserer Nahrung zu begreifen.  

Für die Erhaltung der Landwirtschaft in der Oberpfalz wäre es gut, wenn die Verbraucher etwas mehr für ein Stück Fleisch zahlen würden, das in der Region erzeugt worden ist, und dafür an manchen Tagen auf Fleisch verzichten.  Gute Ideen dazu hat man früher aus der Not heraus erdacht. Es gibt wohl nirgends eine so große Rezeptvielfalt über das Grundnahrungsmittel Kartoffel als in der „Erdäpfelpfalz“. Natürlich ist auch der Kartoffel ein Veranstaltungstag gewidmet.

An manchen dieser Tage gibt es einen Stammtisch, an dem Experten miteinander diskutieren und alle Besucher aufgefordert sind sich zu beteiligen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!