Schrift
Home >> Inhalt

Inhalt


Oberpfälzer Freilandmuseum in Neusath-Perschen

Das Oberpfälzer Freilandmuseum des Bezirks Oberpfalz in Neusath-Perschen bei Nabburg bietet Einblick in das ländlich-bäuerliche Leben früherer Zeit. Es stellt wie alle Freilichtmuseen eine Bildungseinrichtung mit hohem Erlebniswert dar.
Als kulturgeschichtliche Zeugnisse wurden die Gebäude, die an ihrem ursprünglichen Standort nicht mehr erhalten werden konnten, in das Museum versetzt.

Die mittlerweile rund 50 wiedererrichtetenGebäude zeigen das Bauen, Wohnen und Wirtschaften der letzten 300 Jahre in ihrer regionalen und sozialen Vielfalt. Die Häuser bewohnten einst Bauern, Söldner, Häusler, Tagelöhner, Weber, Hirten, Müller, Jäger und Adelige.

Bauernmuseum in Perschen: Der ”Edelmannshof”

Die Keimzelle des Oberpfälzer Freilandmuseums ist der an Ort und Stelle erhaltene ”Edelmannshof” im drei Kilometer entfernten Perschen. Diese ehemalige, 1605 ausgebaute Pfarrhofanlage wurde 1964 als ”Oberpfälzisches Bauernmuseum Perschen” eröffnet und zählt somit zu den ältesten Museen seiner Art in Bayern. 1977 übernahm der Bezirk Oberpfalz die Trägerschaft des Museums im Rahmen des damals geplanten Oberpfälzer Freilandmuseums Neusath-Perschen.